Die wichtigsten Roulette Wahrscheinlichkeiten

Jakob Baumann  •  Feb 24, 2021

Das berühmte Online Roulette bietet Ihnen heutzutage zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Diese verschiedenen Einsätze manifestieren sich alle in einer unterschiedlichen Roulette Wahrscheinlichkeit. Wir möchten Ihnen heute deshalb im Detail erklären, was es mit der Wahrscheinlichkeit auf sich hat, wie Sie diese zu Ihrem Vorteil nutzen können und welche Wetten Ihnen die höchsten Gewinnchancen bieten!

Die Gesamtauszahlungsquote beim Online Roulette

Auch wenn die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten unterschiedliche Gewinnwahrscheinlichkeiten mit sich bringen, so gibt es beim Online Roulette dennoch Wahrscheinlichkeiten, die mit weniger Risiko verbunden sind. Zwar können dadurch kleinere Gewinne entstehen – dennoch können sich diese lohnen!

Die Gesamtauszahlungsquote bleibt allerdings je nach Roulette Variante gleich. Da die höchste Auszahlung für einen Einsatz auf eine einzelne Zahl immer 35:1 beträgt, entsteht ein natürlicher Hausvorteil. Beim europäischen Roulette finden wir die Zahlen 1 bis 36 und die grüne Null, somit liegt die eigentliche Roulette Wahrscheinlichkeit bei einer Wette auf eine einzelne Zahl bei 1:37.

Beim amerikanischen Roulette kommt noch die Doppelnull hinzu, sodass die Wahrscheinlichkeit bei einer Wette auf eine einzelne Zahl bei 1:38 liegt. Da die höchste Auszahlung aber immer „nur“ 35:1 beträgt, entsteht beim europäischen Roulette ein Hausvorteil von 2,7 % und beim amerikanischen ein Hausvorteil von 5,26 %.

Diese Hausvorteile müssen nicht auf einzelne Spieler zutreffen und Sie können in wenigen Spielen große Gewinne erzielen, doch müssen Sie längerfristig auch mit Verlusten rechnen. Die Gesamtauszahlungsquote basiert auf mathematischen Modellen, die über Millionen Runden gerechnet werden. Diese Regel gilt für alle Spieler.

Die Wahrscheinlichkeiten der einzelne Wetten finden Sie in der folgenden Roulette Gewinne Tabelle:

Roulette EinsatzAuszahlungEuropäische WahrscheinlichkeitAmerikanische Wahrscheinlichkeit
Einzelne Zahl35:12,7 %2,6 %
2-Zahlen-Kombination17:15,4 %5,3 %
3-Zahlen-Kombination11:18,1 %7,9 %
4-Zahlen-Kombination8:110,8 %10,5 %
5-Zahlen-Kombination6:113,5 %13,2 %
6-Zahlen-Kombination5:116,2 %15,8 %
Kolonnen2:132,4 %31,6 %
Dutzend2:132,4 %31,6 %
Gerade/Ungerade1:148,6 %47, 4 %
Rot/Schwarz1:148,6 %47,4 %
Hoch/Niedrig1:148,6 %47,4 %

Die einzelnen Roulette Einsätze und ihre Wahrscheinlichkeiten

Nachdem wir in der Tabelle alle wichtigen Einsatzarten und ihre Gewinnwahrscheinlichkeiten aufgelistet haben, werfen wir nun gemeinsam einen genaueren Blick auf die einzelnen Einsätze. Bei uns erfahren Sie genau, welche Wettarten sich beim Online Roulette am meisten rentieren!

Außenwetten

Wenn Sie Ihr Risiko beim Roulette so minimal wie nur möglich gestalten möchten, schlagen wir Ihnen zu Beginn vor, erstmal auf Außenwetten zu setzen. Bei diesen Wetten haben Sie die bestmöglichen Gewinnchancen und werden sogar öfter gewinnen, im Gegenzug fallen die Auszahlungsbeträge jedoch kleiner aus. Diese Wettart finden Sie im äußeren Bereich des Roulette Tisches. Die fünf möglichen Außenwetten sind:

Gerade oder Ungerade

Dies ist eine Wette auf alle geraden oder ungeraden Zahlen und bietet Ihnen eine Auszahlung von 1:1. Sie setzen einfach darauf, dass das kommende Ergebnis entweder eine gerade oder eine ungerade Zahl ist. Diese Bereiche findet man auf dem Roulette Tisch neben den unterschiedlichen Farbwetten. Der Einsatz ist mit einem mittleren Risiko verbunden und die Roulette Wahrscheinlichkeit liegt bei etwas unter 50 %, da weder die Null noch die Doppelnull als gültige Zahlen betrachtet werden.

Rot oder Schwarz

Bei einem Einsatz auf Rot oder Schwarz setzen Sie auf genau diese Farbe. Auch hier sind die Null und Doppelnull ausgeschlossen, womit die Wahrscheinlichkeit wieder etwas unter 50 % liegt. Die Auszahlung bleibt dennoch bei 1:1. Die Farbwetten befinden sich normalerweise außerhalb der Tischmitte und sind durch Karos in der entsprechenden Farbe markiert.

Hoch oder Niedrig

Bei der Hoch/Niedrig Wette setzen Sie jeweils auf die Hälfte der verfügbaren Zahlen unter Ausschluss der Null bzw. Doppelnull. Hier legen Sie fest, ob die Kugel in den Zahlenbereich 1 bis 18 oder 19 bis 36 landet. Sie können diese Wettart neben den geraden/ungeraden Feldern finden.

Kolonnen

Eine Kolonnenwette zahlt Ihnen einen Gewinn im Verhältnis 2:1 aus und deckt jeweils 12 Zahlen des Roulette Tisches ab. Wenn Sie z. B. beim europäischen Roulette auf die erste Kolonne setzen, gewinnen Sie, wenn die Kugel in den Zahlenfeldern 1, 4, 7, 10, 13, 16, 19, 22, 25, 28, 31 oder 34 landet. Diese Wettart zählt zwar nicht zu den beliebtesten Methoden, ist aber Teil einiger fortgeschrittener Roulette Strategien.

Dutzende

Eine Dutzendwette zahlt im Verhältnis 2:1 aus und deckt ebenfalls 12 Zahlen ab. Diesmal setzen Sie allerdings auf die Zahlen in der richtigen Reihenfolge, also entweder auf die Zahlen 1 bis 12, 13 bis 24 oder 25 bis 36. Anfänger nutzen diese Wetten gerne, da die Zahlen überall im Roulette Kessel verteilt sind.

Innenwetten

Die Innenwetten sind deutlich riskanter, bieten dafür aber höhere Gewinne. Alle Innenwetten werden direkt auf oder an den Zahlenfeldern des Roulette Tisches platziert. Es gibt sechs verschiedene Innenwetten, die wir uns nun gemeinsam näher ansehen.

Einzelne Zahl

Die Wette mit der geringsten Roulette Wahrscheinlichkeit, bringt auch den höchsten Gewinn und belohnt Ihre Risikobereitschaft mit einer Auszahlung von 35:1. Bedenken Sie jedoch, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Gewinn hier sehr gering ist und im europäischen Roulette bei 2,7 % und im amerikanischen bei nur 2,6 % liegt.

2-Zahlen-Kombination oder Split

Bei einer Split Wette setzen Sie Ihre Jetons auf die Linie zwischen zwei einzelnen Zahlen und gewinnen im Verhältnis 17:1, wenn eine der beiden Zahlen getroffen wird. Solche Einsätze werden in der Regel in Verbindung mit Einsätzen auf einzelne Zahlen gesetzt und sorgen dafür, dass mehr Zahlen abgedeckt und Ihre Gewinnwahrscheinlichkeit verbessert wird.

Eckwette

Eckwetten werden im Verhältnis 8:1 ausgezahlt. Es handelt sich um eine Wettart, die vier Zahlen umfasst und in der Mitte zwischen vier Zahlenfeldern auf dem Roulettetisch platziert wird. So können Sie zum Beispiel gleichzeitig auf die Zahlen 18, 17, 20 und 21 setzen.

Straßenwette

Eine Straßenwette zahlt im Verhältnis 11:1 und setzt auf drei Zahlen einer Querreihe des Roulette Tisches. Beachten Sie, dass ein Roulette Tisch über 12 „Straßen“ verfügt, auf die Sie setzen können. Um eine Straßenwette zu platzieren, müssen Sie Ihre Jetons einfach nur auf die Umrandung der entsprechenden Querreihe setzen.

Doppelte Straßenwette

Eine doppelte Straßenwette ist eine 6-Zahlen-Kombination auf zwei nebeneinanderliegende Straßen. Solche Einsätze werden im Falle eines Gewinns mit einer Auszahlung im Verhältnis 5:1 belohnt. Wir empfehlen Ihnen diese zu setzen, wenn Sie einen bestimmten Bereich des Roulette Tisches abdecken möchten.

Basketwette

Die sogenannte Basketwette funktioniert nur im europäischen Roulette und deckt die Zahlen 0, 1, 2 und 3 ab. Bei einem Gewinn erhalten Sie eine Auszahlung von 8:1. Im amerikanischen Roulette nennt sich diese Wette Top Line Wette und schließt die Doppelnull mit ein. Ausgezahlt wird Ihnen im Verhältnis 6:1, was sich bei einer Roulette Wahrscheinlichkeit von nur 13,2 % allerdings kaum lohnt und diese Wettart somit als die Schlechteste des gesamten Spiels betrachtet wird.

Ansagewetten

Diese Wetten werden auch als „Called Bets“ bezeichnet und können nur bei den europäischen und französischen Varianten getätigt werden. Sie werden als Ansagenwetten bezeichnet, weil die Zahlen, auf die man setzt, von der Position im Roulette Kessel statt auf den Feldern des Tisches abhängen. Diese Wettart können Sie nur mithilfe des Dealers tätigen. Vier der wichtigsten Ansagenwetten sind:

Große Serie oder Nachbarn der Null

Hier werden neun Jetons so platziert, sodass insgesamt 17 Zahlen auf dem Roulette Tisch abgedeckt werden. Sie betrifft die Zahlen zwischen 22 und 25 auf dem Roulette Kessel, somit fast das halbe Rad. Hierbei decken zwei Jetons die Zahlen 0, 2 und 3 ab. Je ein Jeton wird auf die folgenden Splits platziert: 4/7, 12/15, 18/21 und 32/35. Die letzten beiden Jetons setzen Sie dann auf die Eckwette mit 25/26/28/29. So ergibt sich eine Gewinnchance von 17/37, oder umgerechnet 45,9 %.

Kleine Serie oder ein Drittel des Kessels

Die kleine Serie deckt 12 Zahlen auf der gegenüberliegenden Kesselseite ab. Das sind die Zahlen zwischen 27 und 33. Sie brauchen für diese Wette sechs Jetons, um sechs Split Wetten zu platzieren. Ihre Einsätze sind 5/8, 10/11, 13/16, 23/24, 27/30 und 33/36. Da Sie damit 12 der 37 Zahlen auf einem europäischen Roulette Tisch abdecken, bietet Ihnen dieser Einsatz eine Roulette Wahrscheinlichkeit von 32 %.

Das Nullspiel

Ähnlich wie bei der großen Serie werden hier Zahlen abgedeckt, die um die Null im Kessel platziert sind. Allerdings deckt dieser Wettart weniger Zahlen ab. Insgesamt brauchen Sie nur vier Jetons, die Sie auf 0/3, 12/15, 32/35 und 26 platzieren. Somit decken Sie 7 von 37 Zahlen ab, was einer Wahrscheinlichkeit von 18,9 % entspricht.

Orphelins

Die Orphelins bestehen aus Zahlen, die übrig bleiben, wenn Sie die anderen drei Kesselwetten herausnehmen. Sie benötigen hier fünf Jetons, um die acht Zahlen 1, 6, 9, 14, 17, 20, 31 und 34 abzudecken. Setzen Sie einen der Jetons direkt auf die 1 und dann vier Split Wetten auf 6/9, 14/17, 17/20 und 31/34. Laut Wahrscheinlichkeit gewinnen Sie bei dieser Wettart mit einer Wahrscheinlichkeit von 24,3 %.

Europäisches vs. amerikanisches Roulette

Der größte Unterschied zwischen diesen beiden Varianten ist, dass auf dem amerikanischen Roulette Tisch eine weitere Null (Doppelnull) auf dem Feld präsent ist. Dies bedeutet, dass der Hausvorteil im amerikanischen Roulette fast doppelt so hoch ist wie im Europäischen, da sich die Auszahlungen trotz der zusätzlichen Zahl nicht verändern.

Aus diesem Grund sind die Mindesteinsätze beim europäischen Roulette meistens höher. Zusätzlich sind die europäischen Varianten – im Vergleich zur amerikanischen Version – meist von den Umsatzbedingungen eines Bonus ausgenommen.

Französisches Roulette

Das französische Roulette ist eine Unterkategorie des europäischen Roulette mit zusätzlichen Vorteilen für seine Spieler. Der Roulette Tisch ist ein wenig anders angeordnet und es gibt zwei wichtige Extraregeln, die den Hausvorteil bei 1:1 Außenwetten auf nur 1,35 % halbieren können.

Zu diesen Regeln zählt die „La Partage“. Hier erhalten Spieler, die auf eine 1:1 Wette gesetzt haben, die Hälfte ihres Einsatzes zurück, sobald die Kugel auf der Null liegen bleibt.

Bei der „En Prison“ Regel können Spieler von „La Partage“ Gebrauch machen oder die gleiche Wette mit dem gleichen Einsatz in der nächsten Runde wiederholen.

Roulette FAQ

Obwohl Wetten wie rot/schwarz, gerade/ungerade oder hoch/niedrig im Verhältnis 1:1 auszahlen, stehen die Chancen auf einen Gewinn nicht bei genau 50:50, denn das würde den Hausvorteil gänzlich eliminieren.

Stattdessen unterscheiden sich Ihre Gewinnchancen leicht, je nachdem, ob Sie europäisches oder amerikanisches Roulette spielen. Beim europäischen Roulette liegen Ihre Gewinnchancen bei einem Einsatz auf eine der 1:1 Wetten bei jeweils 48,6 %, während die gleiche Wette im amerikanischen Roulette Ihnen mit einer Wahrscheinlichkeit von 47,4 % einen Gewinn einbringt.

Da es im europäischen Roulette nur eine grüne Null gibt, die für den Hausvorteil sorgt, liegt dieser bei 2,7 %. Im Gegensatz dazu verdoppelt sich der Hausvorteil beim amerikanischen Roulette beinahe auf 5,26 %, was an der zusätzlichen Doppelnull liegt.

Sowohl bei Dutzenden als auch bei Kolonnen setzen Sie auf jeweils 12 Zahlen auf dem Roulette-Tisch. Während Sie beim Dutzend entweder auf die ersten, zweiten oder dritten zwölf Zahlen setzen, besteht eine Kolonne aus den zwölf Zahlen in der vertikalen Reihe des Tischs.

Ausgezahlt werden diese Einsätze beim Gewinn im Verhältnis 2:1 und die Wahrscheinlichkeit mit einem Einsatz auf ein Dutzend oder eine Kolonne zu gewinnen liegt bei jeweils 32,4 % im europäischen Roulette und 31,6 % im amerikanischen Roulette.

Roulette ist ein Glücksspiel und lässt sich nicht beeinflussen. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Dreh entweder rot oder schwarz landet in jeder Spielrunde 48,6 % im europäischen und 47,4 % im amerikanischen Roulette.

Deshalb gibt es keine genaue Aussage, wie oft die gleiche Farbe hintereinanderweg landen kann. Rein theoretisch kann immer wieder dieselbe Farbe gewinnen. Aus praktischer Erfahrung von Live Dealern wird verkündet, dass es zum Beispiel nicht ungewöhnlich ist, dass eine Farbe mehrmals täglich bis zu 10x hintereinander landet. Aber es gibt weder eine Garantie dafür, noch ein Maximum dafür, wie oft die gleiche Farbe landen kann.

Autor: Jakob Baumann

Jakob ist unser Online Casino Detektiv. Er erkennt im Schlaf ob ein Betreiber krumme Dinge macht oder ob es sich um ein gutes, sicheres Online Casinos handelt. Daher nennen wir ihn nur unsere Spürnase.

Casinos.de verwendet Cookies, um die Aufrufe unserer Website zu analysieren und Ihre Erfahrungen zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu hier