Casino Gewinne in Deutschland versteuern?

Müssen Casino Gewinne in Deutschland versteuert werden?

Die deutschen Steuergesetze gehören zu den umfangreichsten der Welt. Die gute Nachricht aber gleich vorweg: Online Casino Gewinne sind grundsätzlich steuerfrei, da sie keiner besteuerbaren Einkommensart zugewiesen werden können. Das bedeutet, dass Sie Ihre Casino Gewinne bis auf wenige Ausnahmen tatsächlich vollständig behalten dürfen.

Bevor wir uns im nächsten Absatz mit diesen Ausnahmen beschäftigen, sehen wir uns zuerst die rechtlichen Regelungen etwas genauer an. Die Grundlage dafür, dass Online Casino Gewinne steuerfrei sind – und bleiben – ist der Paragraph 4 Nr. 9b des Umsatzsteuergesetzes. Dieser verweist eindeutig auf die Steuerfreiheit aller Gewinne, die unter das Rennwett- und Lotteriegesetz (RennwLottG) fallen.

Dazu gehören ebenfalls alle Gewinne, die aus Spielen in einem Online Casino, Spielhallen, Spielotheken und anderen Glücksspielen wie Lotterien erzielt werden. Wörtlich heißt es dazu im Umsatzsteuergesetz: „Von den unter § 1 Abs. 1 Nr. 1 fallenden Umsätzen sind steuerfrei: die Umsätze, die unter das Rennwett- und Lotteriegesetz fallen“.

Online Casino Gewinne, die in einem EU-Mitgliedsstaat erspielt wurden, dürfen zudem steuerlich nicht anders behandelt werden als Gewinne, die im Inland  erzielt wurden. Dies hat der Europäische Gerichtshof in seinen Urteilen vom 22.10.2014 – Rs. C-344/13 Rs. C-367/13 bestätigt.

Selbst wenn der deutsche Fiskus also beschließen würde, dass Casino Gewinne versteuert werden müssen, dann dürfte sich der Steuersatz für Gewinne aus deutschen Casinos nicht von dem der Gewinne aus einem EU-Online Casino unterscheiden.

Wann Sie Glücksspiel Gewinne versteuern müssen

Ausnahmen bestätigen die Regel und nirgendwo gibt es so viele Ausnahmen wie in den deutschen Gesetzbüchern. Zu Konflikten kann es etwa kommen, wenn Ihr Gewinn beim Poker erzielt wurde.

Profi-Pokerspieler zahlen Einkommensteuer

Der Bundesfinanzhof bestätigte mit seinem Urteil (Az.: X R 43/12), dass auf Gewinne aus Turnierpokerspielen Einkommenssteuer abzuführen ist. Diese gelten vor dem Gesetz als Einkommen aus gewerblichen Unternehmungen nach § 15 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 Einkommenssteuergesetz (EStG). Wie hoch der von Ihnen gewonnene Betrag ist, spielt übrigens für den Gesetzgeber keine Rolle.

Sie müssen also gemäß § 15 Abs. 2 Satz 1 EStG Ihre Gewinne dann versteuern, wenn „eine selbständige nachhaltige Betätigung mit der Absicht ausgeübt wird, Gewinn zu erzielen und dies sich dabei als Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr darstellt.“

Es ist daher davon auszugehen, dass die deutschen Steuerbehörden in erster Linie darauf achten, wie regelmäßig Sie am virtuellen Pokertisch Platz nehmen und welche Summen Sie für das Pokerspiel aufwenden.

Investierte Casino-Gewinne sind meldungspflichtig

Auch wenn Casino Gewinne zunächst steuerfrei sind, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass indirekte Steuern auf Ihren Gewinn anfallen können. Sollten Sie beispielsweise Ihre Preisgelder investieren und damit ein Einkommen erzielen, dann müssen Sie dies bei Ihrem zuständigen Finanzamt angeben.

Haben Sie einen progressiven Jackpot geknackt und eine riesige Summe gewonnen? Sie möchten nun den Menschen um sich herum eine Freude machen und diesen einen Teil Ihres Gewinns schenken? Dann sollten Sie sich genauestens mit der Höhe der Beträge beschäftigen, denn sonst könnte die Schenkungssteuer anfallen.

Die besten steuerfreien Casinos für deutsche Spieler

Wie oben bereits angedeutet, kann auch der Standort eines Casinos eine Rolle bei der Steuerpflichtigkeit spielen. Um auch zukünftig von der Steuerbefreiung Ihrer Gewinne profitieren zu können, sollten Sie in einem Casino mit einer Lizenz eines EU-Mitgliedsstaates spielen.

Natürlich möchten wir nicht, dass Sie Ihr Geld irgendeinem Casino anvertrauen. Sicherheit hat im Online Casino oberste Priorität und deshalb haben wir die seriösesten, sichersten und auch die neuesten Online Casinos bereits für Sie ausfindig gemacht.

Steuern bei Casino Gewinnen in Österreich und Schweiz?

Was für unsere Leser aus Deutschland gilt, gilt selbstverständlich auch für unsere Spieler aus der Schweiz und Österreich. Wir haben uns die Rechtslage dieser Länder angesehen und erklären Ihnen im Folgenden, ob Sie auch hier Ihre Casino Gewinne behalten dürfen.

Österreich

Für Österreich gelten im Großen und Ganzen die gleichen Regeln wie in Deutschland. Das bedeutet: Online Casino Gewinne müssen auch in Österreich nicht versteuert werden.

Das österreichische Einkommenssteuerrecht sieht lediglich eine Abgabepflicht für sieben verschiedene Arte von Einkommen vor. Darunter befinden sich etwa Einnahmen aus der Land- und Forstwirtschaft, Gewerbeeinnahmen oder Vermietungen.

Lotteriegewinne sind hingegen ebenso von der Steuerpflicht befreit wie einfache Preisausschreibengewinne. Sie müssen in Österreich Ihre Gewinne noch nicht einmal anmelden. Es gibt allerdings noch eine weitere Gemeinsamkeit mit Deutschland: Tätigen Sie mit Ihrem Gewinn eine Investition, die Ihnen ein Einkommen generiert, dann ist dieses Einkommen steuerpflichtig und muss auch dementsprechend gemeldet werden.

Schweiz

Für Spieler aus der Schweiz gestaltet sich die Situation hingegen etwas anders: Online Glücksspiel Gewinne müssen in der Schweiz versteuert werden, allerdings nicht von Ihnen, sondern vom Veranstalter. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um ein Schweizer Online Casino oder um ein ausländisches Casino handelt.

Allerdings kommt es auf die Höhe Ihres Gewinns an, Ausnahmen gibt es also durchaus. Gemäß den Schweizer Steuergesetzen muss der Veranstalter 35 % des steuerbaren Gewinns an die Eidgenössische Steuerverwaltung abführen. Das bedeutet allerdings nicht, dass 35 % Ihres Gewinnes unwiederbringlich an die Steuerbehörden verschwinden, denn auch hier gibt es wieder eine Ausnahme.

Wenn Sie Ihren Gewinn ordnungsgemäß in Ihrer Steuererklärung angeben, dann erhalten Sie diesen bereits abgetretenen Teil zurückerstattet. Wie hoch der steuerfreie Gewinnbetrag tatsächlich ist und ob dieser Steuersatz auch auf Sie zutrifft, hängt in der Schweiz von Ihrem Wohnort ab. Die genauen Vorgaben können Sie bei den Behörden des für Sie zuständigen Kantons abfragen.  

Häufig gestellte Fragen

Grundsätzlich sind Online Casino Gewinne in Deutschland nach §4 Abs. 9b des Umsatzsteuergesetzes steuerfrei. Dies gilt für alle Gewinne, die unter das Rennwett- und Lotteriegesetz fallen.

Auch in Österreich sind solche Gewinne, die unter Lotteriegewinne fallen, steuerfrei solange sie nicht investiert werden und davon ein Einkommen generiert wird.

In der Schweiz müssen Online Casino Gewinne abhängig von deren Höhe vom Veranstalter versteuert werden.

Autor: Friedrich Pohlmann

Friedrich Pohlmann ist selbst seit Jahren passionierter Automatenspieler und besucht in seiner Freizeit neben Automatencasinos auch gerne Spielbanken. Sein Wissen über Casinospiele ist eine große Bereicherung für das Casinos.de Team.

Casinos.de verwendet Cookies, um die Aufrufe unserer Website zu analysieren und Ihre Erfahrungen zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu hier